FONTAVIA-PARKVILLEN

Wohnen im Herderpark Bad Tölz

Bauherr: Herderpark GmbH & Co. KG
BRI: 25.340 m³
BGF: 7.500 m²
Baukosten: € 7,0 Mio.
Bauzeit: 2006 – 2008

baubar architekten + ingenieure:

  • Objektüberwachung LPH 6 – 9
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination

* Auszeichnung: Heinze Architekten AWARD 2010: 1. Sonderpreis der Jury – Neubau
* Die Sieger: Jung, schön und noch zu haben 2010

Foto: Michael Heinrich

Im Herderpark, einer privaten Grünanlage des ehemaligen Bäderareals des Kurortes Bad Tölz, entstand eine Wohnanlage aus drei Parkvillen mit insgesamt 25 Wohnungen in direkter Nachbarschaft zum Herderhaus von 1861 und der denkmalgeschützten Wandelhalle aus der Frühmoderne. Die Häuser wurden in den Park mit seinem alten Baum- und Baubestand integriert.

Sie treten in Dialog – Erinnerungen an Bauformen und Erscheinungen der Kurarchitekten werden geweckt – und in der zurückhaltenden, zeitlosen architektonischen Sprache, die der Ruhe der Umgebung angemessen ist, wird an den Glanz vergangener Zeiten angeknüpft. Zeitgemäßes Wohnen bedeutet hier, dass die heutigen Bewohner der Generation 50+ auch morgen selbstbestimmt in großzügigen, barrierefreien Räumen leben und auf Wunsch den Hotelservice des benachbarten Hotels Jodquellenhof in ihren Wohnungen nutzen können.

Die einzelnen Gebäude der Wohnanlage spiegeln in ihrem Konzept die verdichtete Idee einer großzügigen Hülle mit individuellen Räumen für vertraute Wohnatmosphären – ‘gestapelte Villen’. Nur jeweils zwei Stützen und die Lage der Kamine sind innerhalb der Wohnungen vorgegeben, so dass sich fast jeder Wohnwunsch erfüllen lässt. Durch den Einsatz von qualitativ hochwertigen Baumaterialien, Reduzierung der Bauteilvielfalt und einer handwerklichen Verarbeitung, werden die heutigen Anforderungen an Schall- und Wärmeschutz übertroffen. Die Qualität der Bauweise und deren zeitlose Erscheinungen sind auf ökologische und ökonomische Langlebigkeit – einem zentralen Aspekt der Nachhaltigkeit – fokussiert.

Baubar-Stempel